Heerweg

Hier ist es ruhig und man har Zeit. Zeit zum Denken, Fühlen, Sein und Erleben. Hier werden Dienge einfach, der Augenblick umso grösser - und die kleinen Erlebnisse werden intensiv und gross.

Vor mehreren tausend Jahren, bevor Autos die Strassen überfülten, und bevor die Eisenbahn die Gr¨sseren Städte vernetzte, ging Jütlands Hauptstrasse an der Wasserscheidelinie entlang durch das Land. Hier wanderten Menschen aus allen Bevölkerungsschichten Pilger, Räuber, Adelige, Bettler, Handwerker, Handelsleute, Viehtreiber mit ihren Ochsen und Könige mit Ihren Heeren.

Der Ochsenweg wurde nie angelegt. Er entstand. Von dem nördlichsten Jütland bis zur deutschen Grenze und weiter in die Welt Schlingeln sich die Radspuren sich durch die oft unberührte und raue Natur.

Auf dem Ochsenweg ist man weit weg von Alltag. Man bewegt sich in seinem eigenem tempo, auf dem Fahrrad oder zu Fuss, durch die friedliche un an vielen Stellen unberührte Natur.
Der Heerweg umfasst heute eine Fahrradroute und eine Wanderroute. Hier kann man die wunderschöne Natur und das reiche Pflanzen- und Tierleben geniessen. www.haervej.de

 

Teilen Sie diese Seite

Heerweg und Gendarmenpfad

14. Juli 2016 19.00 Uhr
START
: Parkplatz an Bov Kirche
Die geschichte über Bov Kirche, den Pfarrhof, den Heerweg und den Gendarmenpfad.
Preis: Dkr. 50,- kinder unter 17 Jahre kostenlos. Kaufen Sie die karten auf www.visitso...
GUIDE: Kaj Mauritzen.

 

} //-->